Berlin-Neukölln: Dolly

Was in Friedrichshain die Simon-Dach-Straße und in Prenzlauer Berg die Kastanienallee, ist in Neukölln die Weserstraße. In einem kleinen Quadrat aus Straßen rund um diesen Kiez liegt auch das Café Dolly.

Unverputzte Wände und grauer Boden ziehen sich durch die beiden kleinen Räume, in denen es ungefähr sechs kleine Holztische gibt, die Platz für Kaffee und Kuchen bieten. Oder hausgemachte Quiche, Kürbissuppe und Salat, von denen das Dolly eine kleine und feine – leider nicht ganz billige – Auswahl im Angebot hat. Von der hellen Kuchentheke lächelt dem kaffeedurstigen Gast ein (hoffentlich ungeklontes) Porzellan-Schaf entgegen, so dass die Namens-Assoziationen in unserem Fall an dieser Stelle beendet waren (Dolly Buster wäre schließlich auch eine Option gewesen).

Auf jedem Tisch stehen schlichte, weiße Vasen mit frischen Blumen, sowie weiße Zuckerdosen mit Goldrand aus den 50er Jahren, man sitzt (wie in fast jedem Berliner Café) auf Sesseln, die schon ganz andere Zeiten gesehen haben. Oder knallblauen Stoffstühlen, die wirken, als hätten sie gestern noch im Wartebereich des Einwohnermeldeamtes gestanden.

Bei schönem Wetter kann man sogar in einer rosafarbenen Hollywood-Schaukel vor sich hinschaukeln, die auf dem Bürgersteig neben der Eingangstür steht – und dem aufstrebenden Neukölln bei der langsamen Gentrifizierung zuschauen… Natürlich gibt es W-Lan für lau.

Dolly
Café & Bistro
Reuterstraße 30
12047 Berlin (Neukölln)
Di-Sa 11-21 Uhr
So 11-18 Uhr

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: