Berlin Prenzlauer Berg: Engelberg

Der Wunsch nach gut bürgerlichem, schnickschnackfreiem und bodenständigem Essen taucht – in Zeiten ständiger Abrufbarkeit und schnellen Snacks zwischendurch – heutzutage immer häufiger auf. Das „Engelberg“ in Prenzlauer Berg greift die Praxis der „Slow Food“-Bewegung auf und sollte erste Anlaufstelle für alle sein, die auf dicke, herzhaft belegte Stullen, hausgemachten Apfelkuchen und Weißwürste stehen.

Obwohl das Café mitten im Land der Latte Macchiato-Mütter und veganer Schonkost liegt, spielen ausgeklügelte Kaffeekreationen und tierfreundliche Speisen hier eher eine Nebenrolle. Ganz im Gegenteil, muss man sagen: Wagenradgroße Käselaibe, dicke Schinkenstücke und pralle Weißwürste liegen schmackhaft aufgereiht in einer großen gläsernen Theke, die den Blick der Besucher bereits beim Betreten des Cafés auf sich zieht.

Wer sich für einen Frühstücksteller entscheidet, bekommt – neben knackigen Brot- und Brötchensorten – wahlweise hauchdünne Salami-, Schinken- oder Käsescheiben serviert (Grundpreis mit einer Beilage 6,50 Euro). Alternativ kann das Bircher-Müsli mit knackigen Haferflocken und saisonalem Obst (4,50 Euro) auf voller Länge überzeugen. Die Getränketruhe hält unter anderem fünf verschiedenen Sorten von frisch gekeltertem Apfelsaft (2,80 Euro) oder Rhabarberschorle bereit.

Das Einrichtungskonzept des kleinen Cafés verzichtet auf Folklore-Kitsch aus Bayern zu Gunsten einer puristischen Großstadt-Einrichtung: Große, rustikal wirkende Holztische mit Löchern, schwarz lackierte Fabriklampen, gußeiserne Kochtöpfe gefüllt mit frischen Äpfeln und Holzkisten mit einer riesigen Auswahl an Weinsorten bilden zusammen eine Atmosphäre, die „die gute alte Zeit“ mit einer gehörigen Portion stilvoller Modernität verbindet. Wer sich einen sonnigen Platz auf der kleinen Außenterrasse ergattern kann, hat außerdem die Möglichkeit, das charmant-kuriose Treiben auf einer der breitesten Straßen des Kiezes auf sich einwirken zu lassen.

Engelberg
Oderberger Straße 21
10435 Berlin
Di-Fr 8:30 bis 18:30 Uhr
Sa/So 9:30 bis 19:30 Uhr
Haltestelle: Eberswalder Straße